Lesung am 20.1.2016 in der VHS Wien-Hietzing

Eine Lesung einmal anders: im kleinen Kreis (fünf BesucherInnen) folgte auf die Lesung ein intensives Gespräch zum Inhalt und zur Entstehungsgeschichte des Buches. Und dazwischen wurde immer wieder folgende Frage gestellt: worüber wurde in unseren Familien nicht geredet? Warum? Nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung wurde der Austausch im nächstgelegenen Kaffeehaus fortgesetzt.
Die Einschätzung einer Teilnehmerin zum Buch: „Ich kann das Buch nur wärmestens weiterempfehlen. Es ist verständlich geschrieben und spannend bis zur letzten Zeile. Ich war richtig traurig, als es aus war.“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s